24 Stunden Blutdruckmessung (24 Std. RR)

24 Stunden Blutdruckmessung (24 Std. RR)

24 Stunden Blutdruckmessung (24 Std. RR)

Der Langzeit-Blutdruck wird mit Hilfe eines elektronischen 24 Stunden-Blutdruckmessgeräts bestimmt, das über einen Tag und eine Nacht in regelmäßigen Abständen von 15 (tagsüber) und 30 Minuten (nachts) automatisch Messungen vornimmt.

So werden die Blutdruckwerte im Alltag ermittelt, gespeichert und schließlich vom Arzt ausgewertet.

Die Aussagefähigkeit der 24 Stunden Blutdruckmessung ist höher als die von sporadischen Einzelmessungen.

Diese Untersuchung ist praktisch risikolos. Der Patient kann sich höchstens durch das Messgerät gestört fühlen, besonders wenn der Blutdruck sehr hoch ist und das Gerät die Manschette besonders stark zur Messung aufpumpen muss.

Die 24 Stunden Blutdruckmessung kommt bei folgenden Gesundheitsrisiken oder Erkrankungen zum Einsatz:

Hypertonie (Bluthochdruck) in den Einzelmessungen
Blutdruckkrisen
Beurteilung und Optimierung der antihpyertensiven Therapie