Krebsvorsorge für Männer und Frauen

Krebsvorsorge für Männer und Frauen

Krebsvorsorge für Männer und Frauen

Die Krebsvorsorgeuntersuchungen haben das Ziel, bösartige Erkrankungen bereits im Vorstadium zu erfassen und zu therapieren.

a) Krebsvorsorgeuntersuchung für Männer

Diese Vorsorgeuntersuchung wird für Männer ab dem 45. Lebensjahr jährlich von der Krankenkasse erstattet und umfasst:

  • Erhebung der Vorgeschichte
  • Stuhltest (Haemoccult-Test) auf verstecktes Blut im Stuhl
  • Untersuchung der Genitale
  • Abtastung des Enddarms auf bösartige Veränderung
  • Abtastung der Prostata auf bösartige Veränderungen
  • Blutdruckmessung
  • Besprechung

Die Laboruntersuchung des PSA-Wertes (prostataspezifisches Antigen) ist als IGeL-Leistung empfehlenswert.

Die Krebsvorsorgeuntersuchung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Urologen.


b) Krebsvorsorgeuntersuchung für Frauen

Diese Vorsorgeuntersuchung wird für Frauen ab dem 20. Lebensjahr von der Krankenkasse erstattet und umfasst:

  • Erhebung der Vorgeschichte
  • Untersuchung der Scheide und Gebärmutterhals (ab dem 20. Lebensjahr)
  • Abstrichuntersuchung auf Gebärmutterkrebszellen (ab dem 20. Lebensjahr)
  • Untersuchung von Brust und Haut (ab dem 30. Lebensjahr)
  • Stuhltest auf verstecktes Blut im Stuhl (ab dem 45. Lebensjahr)
  • Abtastung des Enddarms auf bösartige Veränderung (ab dem 45. Lebensjahr)
  • Blutdruckmessung
  • Besprechung

Die Krebsvorsorgeuntersuchung erfolgt hauptsächlich durch den Gynäkologen.